Presse – 2013

Der MDR bei der Tafel

Zur Kinderweihnachtsfeier 2013 unterstützte uns auch der Mitteldeutsche Rundfunk mit seiner Strickaktion, bei der Zuschauer selbstgestrickte Schals, Mützen, Socken und mehr an den MDR verschickten, die bei uns an die Kinder verteilt wurden. Eine kleine Fotogalerie dazu hier:
[Best_Wordpress_Gallery id=”1″ gal_title=”MDR”]

Torgauer Tafel e.V. beteiligt sich am 7. Deutschen Tafeltag: Lange Tafel im Schloss Hartenfels zu Torgau

Bundesweit setzen die Tafeln am 05. Oktober 2013 ein Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung
Torgau. Am Samstag, dem 05. Oktober, begehen die Tafeln zum siebenten Mal den Deutschen Tafeltag. Bundesweit laden viele der rund 900 lokalen Tafeln Bürgerinnen und Bürger ihrer Städte und Gemeinden zu den unterschiedlichsten Aktionen an öffentlichen Plätzen oder in ihren Räumlichkeiten ein. Auch die Torgauer Tafel beteiligt sich mit folgende Aktionen.

Der Samstag vor Erntedank ist Tafeltag.
2013 findet der jährliche Aktionstag der im Bundesverband organisierten Tafeln am 05. Oktober statt. An diesem Tage setzen viele Tafeln mit Podiumsdiskussionen, Sammelaktionen, Tagen der offenen Tür usw. ein Zeichen gegen die soziale Ausgrenzung der von Armut betroffenen Menschen in Deutschland. Zugleich klären sie aber auch zum Thema Lebensmittelverschwendung auf und werben für einen verantwortungsvollen Umgang mit ökologischen Ressourcen. Die Torgauer Tafel organisiert an diesem Tage eine „Lange Tafel“ im Schlosshof des Schlosses Hartenfels in Torgau. Wir haben dazu nicht nur unsere „Kunden“ eingeladen, sondern würden uns freuen, wenn interessierte Bürger aus der Region uns besuchen würden. An einem Infostand gibt es Neues über die Tafelarbeit seit Bestehen der Tafelbewegung vor 20 Jahren zu erfahren. Für unsere kleinen Gäste warten eine Hüpfburg und viele andere Überraschungen. Unterstützung erhalten wir durch das Kreativzentrum und die Verkehrswacht Torgau. Noch einige Worte zu unserer Tafelarbeit. Im Jahr schlagen wir ca. 145t Lebensmittel um, bewältigen 17t Abfall. Mit unserem Kühler fahren wir jährlich ca. 40.000 km. Diese Arbeit wird von 22 ehrenamtlichen Mitarbeitern, 6 Bundesfreiwilligen und 5 Arbeitskräften, die vom Jobcenter vermittelt wurden, ausgeführt. Neben der Lebensmittelausgabe in Torgau in der August-Bebel-Straße 16 finden wöchentlich Ausgaben in Beilrode, Belgern, Mockrehna, Dommitzsch und Dahlen statt.

Frau Antje Kolbe, Vorstandsvorsitzende der Torgauer Tafel erklärt, warum ihre Tafel mit dieser Aktion beim Deutschen Tafeltag mitmacht: „Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass auch in unserer Stadt viele Menschen am Existenzminimum leben. Wir unterstützen wöchentlich 1386 Personen, davon 390 Kinder, mit Lebensmittelspenden. Es ist uns aber auch ganz wichtig zu zeigen, wie wertvoll gute Lebensmittel sind. In unserer Überflussgesellschaft landen viel zu viele Lebensmittel im Müll. Gleichzeitig fehlt vielen Bürgern das Nötigste, um über die Runden zu kommen. Darüber wollen wir am Deutschen Tafeltag informieren und unsere Tafel vorstellen. Ich hoffe sehr, dass sich so noch mehr Menschen finden, die unsere Arbeit unterstützen.“ Tafeln im gesamten Bundesgebiet werden sich am 05. Oktober mit eigenen Veranstaltungen am Aktionstag der Tafeln beteiligen. Ziel ist es, öffentlich auf Armut in Deutschland aufmerksam zu machen und für mehr bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement zu werben. Gleichzeitig wollen die Tafeln ein Schlaglicht auf das Thema Lebensmittelverschwendung werfen.
Jeder gibt, was er kann! Die rund 900 Tafeln sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden. Etwa 50.000 Ehrenamtliche verteilen diese kostenlos oder gegen einen symbolischen Betrag an etwa 1,5 Millionen benachteiligte Menschen, darunter mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche.